Essen Motorshow 2012 Erfolg

Die Neukonzeption der Essen Motor Show 2012 war ein Erfolg. Mit leichtem Plus gegenüber den Besucherzahlen des Vorjahres strömten über 340.000 Menschen in die Messehallen der Ruhrmetropole, um sich vom richtungsweisenden Individualcharakter der 45. EMS zu überzeugen.

"Die Richtung stimmt", zieht Frank Thorwirth, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Messe Essen, ein erstes Fazit, "wir fahren auf der linken Spur". Er behält recht, denn die Besucher vergaben Bestnoten für die Messeräumlichkeiten, die Organisation und – ganz allgemein – das neue Gewand, in dem sich die Essen Motor Show 2012 präsentierte.

Der marginale Zuwachs der Besucherzahlen ist umso erfreulicher, wenn man den massiven Wintereinbruch bedenkt, der die Region zu Messezeiten heimsuchte, das Interesse an den vier Angebotssäulen aber nicht schmälerte. Die vier Säulen, Tuning, Motorsport, sportliche Serienfahrzeuge und Klassiker konnten sich als stabiles Fundament der EMS etablieren und werden vermutlich auch im Folgejahr die Grundpfeiler für einen breiten Publikumsverkehr bilden.

Nicht nur als Pflichttermin für Auto- und Tuning-Fans, sondern auch als Plattform für Business und Networking der Motorsport-Szene gewann die EMS dieses Jahr weiter an europaweiter Bedeutung. Spezial- und Spartenevents, Drifting und "Tuning ab Werk" taten ihr Übriges, um den Interessenten- und Besucherkreis zu festigen und zu erweitern. Auch die Präsenz prominenter Gäste, wie etwa Formel 1-Pilot Nico Hülkenberg und DTM-Meister Bruno Spengler, verfehlten ihre Anziehungskraft nicht.

Gemeinsam mit den Ausstellern wolle man auch im nächsten Jahr weiter am Ausbau der Essen Motor Show arbeiten, um die Hallen "mit neuen Ideen intensiv mit Leben zu füllen". Die 46. EMS findet vom 30. November bis 8. Dezember 2013 statt.