Unser Service für Nachlass- und Insolvenzverwalter

Ihre Vorteile beim Verkauf über carsale24:

  • Sicherer Verkauf: Sie erhalten von unseren registrierten Händlern Angebote und entscheiden sich für eines der Gebote.
  • Schneller Verkauf: Nach ca. 3 Tagen haben Sie Ihr Fahrzeug meistbietend einen einen unserer Händler verkauft.
  • Transparenter Verkauf: Sie erhalten eine Übersicht aller Kaufangebote, die für das Fahrzeug abgegeben wurden.



Firmenwagen aus Insolvenz verkaufen

Als Insolvenzverwalter können Sie bei carsale24 bequem, sicher und schnell Autos zu Geld machen. Sie erhalten mindestens den gegenwärtigen Marktwert als Verkaufspreis.

Bei Insolvenzverfahren von Privatpersonen zählt das Automobil häufig zu den wenigen Wertgegenständen, die noch ein größeres Vermögen darstellen. Bei Firmen-Insolvenzen, gerade bei größeren Betrieben, können unter Umständen sogar ganze Fahrzeugfuhrparks zum Verkauf bereitstehen. Doch der Verkauf der Autos zum Zwecke der Liquidierung der Insolvenzmasse ist ein langwieriges und an den Nerven zehrendes Verfahren. Als Insolvenzverwalter müssen Sie die gebrauchten Autos umständlich bei gängigen Internet-Plattformen einstellen, lokal inserieren oder Auto-Versteigerungen organisieren. Doch diese unnötig zeitraubende Aufgabe kann Ihnen durch carsale24, den automatisierten Autoverkauf, jetzt erspart bleiben. Sie melden sich einfach bei carsale24 an - wir übernehmen die Arbeit für Sie!

Wir erzielen durch unser deutschlandweites Händlernetzwerk einen attraktiven Ankaufspreis zur schnellen Tilgung der Insolvenzmasse.

Nach einer dreitägigen Gebotsrunde wählen Sie den besten Preis für das Auto aus und lassen das Fahrzeug kostenlos vom Händler abholen. Leichter und schneller können Sie Autos aus Insolvenz nicht zu Geld machen. Wir verkaufen auf diese Weise ganze Fahrzeugflotten für Sie vollkommen stressfrei. Durch unseren neuen und einzigartigen Service bleiben Ihnen als Insolvenzverwalter Angebotserstellung, Besichtigungstermine, Preisverhandlungen oder Versteigerungen erspart.

Für Private: Darf man Autos im Insolvenzverfahren behalten?

Leider ist es auch bei Privatinsolvenzen so, dass Autos und andere Fahrzeuge ebenfalls zur Insolvenzmasse gehören und dementsprechend mit verwertet werden. Eine Ausnahme liegt vor, wenn Sie das Auto zur Ausübung Ihres Berufs unabdingbar benötigen. Dazu muss natürlich eine schriftliche Bestätigung vom Arbeitgeber vorliegen. In diesem Fall können Schuldner ihre Fahrzeuge dem Insolvenzverwalter abkaufen.

Leider haben auch Menschen mit Schwerbehindertenausweis nicht automatisch Anspruch darauf, Ihr Auto aus Insolvenz behalten zu dürfen. Sie müssen ebenfalls nachweisen, dass Sie ihr Auto zur Ausübung des Berufs benötigen. Vorsicht ist auch geboten, wenn Sie vorhaben, sich während des laufenden Insolvenzverfahrens ein Auto zu kaufen. Diese Neuanschaffung kann zur Tilgung der restlichen Insolvenzmasse natürlich ebenfalls eingezogen werden.

Wie verhält es sich mit finanzierten oder geleasten Autos im Insolvenzverfahren?

Leider werden Sie auch finanzierte oder Autos aus Leasing nicht behalten dürfen. Bei finanzierten Autos wird die finanzierende Bank den Vertrag ohnehin sofort kündigen, sobald der Insolvenzverwalter alle Gläubiger anschreibt.